Howto: Mehrere Musikbots in Mumble (seit 1.2.1)

Ins Wiki übertragen: https://wiki.natenom.de/mumble/audiobots.

Dies ist eine aktualisierte Version des Howto „Mehrere Musikbots in Mumble“ vom 18.11.2009.

Seit Version 1.2.1 von Mumble haben sich einige Änderungen ergeben, die das Ertellen von Musikbots sehr viel einfacher machen.
Unter anderem entfällt das Hantieren mit der Registry und das Script beschränkt sich auf das Starten der Programme.

Los gehts…

Ziel

  • Wir wollen mehrere Musikbots mit jeweils einem anderen Stream zur Verfügung stellen.
  • Jeder Musikbot soll eine eigene Registrierung auf dem Mumble-Server haben.
  • Das Starten der Bots soll automatisiert ablaufen.

Vorbereitungen

„Virtual Audio Cable“ installieren:

Link (Shareware): http://www.chip.de/downloads/Virtual-Audio-Cable_13010688.html

Die Anzahl der virtuellen Audiokabel (besser Soundkarten) in der Shareware-Version ist auf 3 begrenzt. Damit kann man maximal 2 verschiedene Musik-Streams machen.
Sofern man auf mehreren Mumble-Servern streamt ist die Anzahl der Mumble-Bots natuerlich nicht auf 2 beschränkt.

Nach der Installation erstellt man einfach die gewünschte Anzahl an Kabeln (Soundkarten) + 1. Der zusätzliche Kanal wird bei uns quasi als „Mülleimerausgabe“ benutzt. D.h. jeder Bot schmeisst seine Audio-Ausgabe dorthin; dies ist notwendig, da man sonst aus mir unbekannten Gründen jeden Stream auf jedem virtuellen Kabel hören kann.

Mumble Portable erstellen

Erst einmal erstellen wir uns aus unserer lokalen Mumble-Installation eine portable Kopie; wie das funktioniert, wird hier beschrieben:  Mumble Portable selbst gemacht.

Für die portable Mumble-Installation verwenden dabei den Pfad „C:\MP-NR“ (wobei NR eine fortlaufende bei 1 startende Nummer ist).
Also für Bot1 „C:\MP-1“, für Bot2 „C:\MP-2“, usw.

Das selbst erstellte „Portable Mumble“ sollte nun Bot gerecht eingestellt werden, in dem man möglichst alle Meldungen, die Sprachausgabe, Plugin Updates usw. deaktiviert.
Für unsere Anforderungen also:

  • Ein-/Ausgabegeräte (hier wird DirectSound verwendet)
  • Das Ausgabegerät ist immer unser „Mülleimerkanal“
  • Ein eigenes Zertifikat erstellen

Für jeden Bot, den wir später verwenden wollen, brauchen wir natürlich eine eigene portable Installation von Mumble :)

MPlayer installieren

Link (Vollversion und OpenSource): http://www.chip.de/downloads/MPlayer_13012748.html

Für die einzelnen Musikstreams/Playlisten benutzen wir das Programm „mplayer“.
Vorteile:

  • Es läuft auf der Kommandozeile
  • verbraucht nur wenig Ressourcen
  • man kann auf der Kommandozeile angeben, welches DirectSound Device mplayer für die Ein-/Ausgabe verwenden soll (und ohne diese Möglichkeit würde das Projekt nicht funktionieren)
  • mehrere Instanzen lassen sich unabhängig voneinander starten

Ergebnis

Hier ist also unser  Script:

rem Bot 1
start /MIN E:\Portable\MPlayerPortable\App\mplayer\mplayer.exe http://stream-website.xy:port -ao dsound:device=1
start /MIN c:\MP-1\mumble.exe mumble://Bot1@mumble.natenom.com:64738/Kanal?version=1.2.0

rem Bot 2
start /MIN E:\Portable\MPlayerPortable\App\mplayer\mplayer.exe http://stream-website.xy:port -ao dsound:device=2
start /MIN c:\MP-2\mumble.exe mumble://Bot2@mumble.natenom.com:64738/Kanal?version=1.2.0

Das Script startet für jeden Bot zuerst den Radio-Stream und dann das entsprechende portable Mumble.

Wer kein Script benötigt, kann sich natürlich pro Bot jeweils zwei Verknüpfungen auf den Desktop legen, eine für mplayer und eine für Mumble Portable.

Man muss bei mplayer … -ao device: natürlich die richtige Nummer des Geräts eintragen; zur Not muss man das halt durchprobieren.
Die Pfade zu Mumble und mplayer müssen natürlich auch entsprechend angepasst werden.


Die Anzahl der Musikbots ist im Prinzip nur durch den Arbeitsspeicher und die Bandbreite beschränkt. Man kann also beliebig viele Bots anbieten :)

Da man natürlich den Verwertungsgesellschaften keine Kohle in den … schieben will, sollte man freie Musik verwenden, wie z.B. dieses Album hier: https://www.jamendo.com/de/album/31512?refuid=824832

Ähnliche Themen...