Natenom´s Blog

Linux, Mumble, IT, Open-Source, Creative Commons and more…

Video: Flowers opening timelapse

2014/06/27
von Natenom
Keine Kommentare

Video: Flowers opening timelapse

http://vimeo.com/98276732.

Ähnliche Themen...

2014/06/27
von Natenom
Keine Kommentare

Nur ein vergrößertes Flugtier…

Beim Fotografieren einer kleinen Blume flog dieses Flugtier ins Bild. Die Qualität ist nicht gut, da es stark vergrößert ist, finde aber, dass es faszinierend aussieht aufgrund der riesiegen Augen, der Form ansich und der Schwebeposition.

2014-06-2x_fyingthing

Ähnliche Themen...

Video: Shaped by Time

2014/06/27
von Natenom
Keine Kommentare

Video: Shaped by Time

Wow, schöne Bilder, vor allem am Anfang :)

http://vimeo.com/99125284.

Ähnliche Themen...

Mumble-Ruby Musikbot steuert den MusicPlayerDaemon (MPD) über Textbefehle von Benutzern direkt in Mumble

2014/06/21
von Natenom
1 Kommentar

Mumble-Ruby Musikbot steuert den MusicPlayerDaemon (MPD) über Textbefehle von Benutzern direkt in Mumble

Mit Mumble-Ruby kann man Musikbots erstellen, die ihre Musik z. B. von einem MusicPlayerDaemon (MPD) erhalten, eine Anleitung dazu gibt es hier. Um diesen MPD zu steuern kann man einen der vielen Clienten verwenden. Solche gibt es für die Konsole, für grafische Oberflächen oder als Webinterfaces. Eine Liste aller Clients gibt es auf der Projektseite.

Seit kurzem ist es möglich, alle unsere Musikbots, die mit dem Superbot-Script laufen, per Textkommando direkt im Mumble-Clienten zu steuern. Dabei werden nur Kommandos ausgewertet, die mit einer definierbaren Zeichenfolge beginnen, per Voreinstellung ist dies eine Raute (#).

Man kann den Bot z. B. schlafen lassen mit #gotobed, wobei dieser sich stumm und taub stellt und die Playliste pausiert. Beim Aufwachen wird an derselben stelle weitergemacht. Ist der Bot in einem anderen Kanal, kann man ihn mit #ch zu sich holen. Die Playlisten lassen sich mit #playlists anzeigen und mit #playlist id kann man eine bestimmte abspielen.

Wichtig: Aktuell gibt es keine Kontrolle darüber von wem Befehle angenommen werden. Jeder der schreiben kann, kann auch die Bots steuern. Es ist aber geplant, hier eine Whitelist zu erstellen, die für bestimmte oder für alle Befehle gelten. Lediglich alle unregistrierten Benutzer und auch der SuperUser werden ignoriert.

Zur Codequalität mag ich nichts sagen … es funktioniert und ich habe keine Ahnung von Ruby.

Den Quelltext, eine Liste aller verfügbaren Kommandos, eine Anleitung zur Installation usw. gibt es im Wiki, siehe hier.

Demonstrationsvideo

Sogar mit Ton; siehe https://www.youtube.com/watch?v=AGn_DKAgXcc.

Demonstrationsvideo

Die Musik die man hört ist übrigens diese hier :)

\o/

Passt :)

Ähnliche Themen...

Mumble-Ruby – Erweitert um einen Rückkanal

2014/06/17
von Natenom
Keine Kommentare

Mumble-Ruby – Fork mit Audioempfang

Mumble-Ruby von perrym5 ist ein headless Client für Mumble mit dem sich eigene Bots realisieren lassen.

Man kann mit dem Server interagieren, mit anderen Benuztern, kann Texte schreiben, auf Texte (bzw. Befehle) anderer Benutzer reagieren und Vieles mehr. Und man kann Musik an den Server streamen. Eine Anleitung dazu gibt es z. B. hier.

Ein Nachteil von mumble-ruby ist jedoch, dass es Audiopakete nicht dekodieren kann, es ist also nicht möglich, Ton vom Server zu empfangen.

Fork mit Audioempfang

Vor wenigen Tagen kam ein Mensch auf unserem Mumble-Server vorbei und erzählte von einem anderen Menschen, der Mumble-Ruby um den Empfang von Audio erweitert hat.

Das Repository steht auf GitHub zur Verfügung und stammt von qwertos. Ein entsprechender Pull-Request wurde auch an das ursprüngliche Projekt gestellt, bisher aber noch nicht angenommen.

Die Möglichkeit Audio zu empfangen eröffnet neue Einsatzzwecke für Mumble-Ruby von denen einer hier in den nächsten Tagen vorgestellt werden wird; weitere werden bestimmt folgen.

Cool :)

 

Ähnliche Themen...

Neues von Mumble – Sicherheitsupdate – Version 1.2.7

2014/06/14
von Natenom
Keine Kommentare

Neues von Mumble – Sicherheitsupdate – Version 1.2.7

Heute gab es ein Update für die stabile Version von Mumble auf die neue Version 1.2.7.

Sicherheit

  • Das in Mumble verwendete OpenSSL wurde wegen einiger Bugfixes auf die Version 1.0.0m aktualisiert, Details hier.

Bugfixes

  • Bis einschließlich Version 1.2.6 wurde beim Empfangen von Bildern im Nachrichtenverlauf (Chatlog) teils nicht nach unten gescrollt; dies funktioniert nun. Details siehe hier.
  • Einige Benutzer hatten das Problem, sich nicht mehr auf einen Server verbinden zu können nach der Installation von Skype und der Aktivierung des optionalen Funktion “Click to Call”, Details siehe hier.

Aktualisieren

Client

Man sollte so schnell wie möglich auf die neue Version aktualisieren.

  • Dazu kann man entweder das neue Mumble-Paket selbst herunterladen über die folgenden Direktlinks und über die alte Version drüberinstallieren:
  • Oder man nutzt die Updatefunktion in Mumble selbst, indem man oben im Menü auf “Hilfe” klickt und dann auf “Auf Updates prüfen”.

Alternativ sollte man beim nächsten Start eine Aktualisierungsbenachrichtigung erhalten, der man nur zustimmen muss.

Die Einstellungen von Mumble bleiben bei einem Update erhalten.

Und der Server?

Nutzt man eine der vom Mumble-Projekt angebotenen Static-Binaries für den Mumble-Server oder einen Mumble-Server auf Windows, sollte man auch diesen aktualisieren.

Nutzt man dagegen den Mumble-Server seiner Linux-Distribution, benötigt man kein Update des Mumble-Servers, sollte aber sicherstellen, dass die auf dem System installierte OpenSSL-Version die entsprechenden Sicherheitsaktualisierungen bereits erfahren hat.


Dieser Artikel basiert zum größten Teil auf dem English-sprachigen Artikel des Mumble-Blogs, siehe hier.

 

Ähnliche Themen...

nofollow in DokuWiki, MediaWiki und WordPress

2014/06/08
von Natenom
Keine Kommentare

nofollow in DokuWiki, MediaWiki und WordPress

Mit dem nofollow-Attribut für verlinkte Seiten sagt man den Suchmaschinen, dass sie diesen Links nicht folgen sollen. Damit erhält die verlinkte Seite keine höhere Bedeutung durch die Verlinkung. DokuWikiMediaWiki und WordPress nutzen nofollow für alle externen Links.

Da ich mich gerade damit beschäftigt habe, hier eine Liste der Möglichkeiten für die drei genannten Systeme, nofollow komplett oder gezielt zu deaktivieren:

  • DokuWiki
    • Hier kann man nofollow nur für alle Links im Wiki deaktivieren, über die Einstellung relnofollow.
  •  MediaWiki
  • WordPress
    • Es gibt mehrere Plugins, die nofollow entweder für bestimmte oder für alle Teile des Blogs deaktivieren; siehe hier für Details.

Habe mir zum Thema noch kein abschließendes Urteil gebildet und bisher z. B. im Wiki (en) nur bestimmte Domains von nofollow ausgeschlossen. Da aber bis auf den Kommentarbereich hier im Blog auf allen Seiten jeder Link von mir eingefügt wird, ist es vermutlich sinnvoller, nofollow nicht zu verwenden.

Mal sehen…

Ähnliche Themen...

Photography: Flowers

2014/06/07
von Natenom
Keine Kommentare

Photography: Flowers

2014-06-07_blossoms_1

Das ist eine Vergrößerung des oberen Bildes … wow :)

2014-06-07_blossoms_3 2014-06-07_blossoms_4 2014-06-07_blossoms_5 2014-06-07_blossoms_6 2014-06-07_blossoms_7 2014-06-07_blossoms_8 2014-06-07_blossoms_9 2014-06-07_blossoms_10 2014-06-07_blossoms_11 2014-06-07_blossoms_12 2014-06-07_blossoms_13 2014-06-07_blossoms_14 2014-06-07_blossoms_15

Ähnliche Themen...

Nochmal Veränderungen beim Domainzeugs...

2014/06/04
von Natenom
Keine Kommentare

Nochmal Veränderungen beim Domainzeugs…

Alte Idee…

Habe erst vor ein paar Wochen zwei neue Domains geholt, mit der Idee Deutsch-sprachige Inhalte auf der .de-Domain unterzubringen und Englisch-sprachige auf der .com-Domain.

…teilweise verworfen

Habe jedoch in den letzten Wochen gemerkt, dass es eher unschön ist, den einen Dienst unter Domain a und den anderen unter Domain b zu haben. Schließlich muss man dann auch bei der jeweils anderen Domain eine Weiterleitung einrichten, damit die Leute die Inhalte finden, wenn Sie diese unter der anderen Domain erwarten.

Änderung

Habe jedoch keine Lust, mich um solche Dinge zu kümmern und daher entschieden, die .de-Domain als Hauptdomain für (fast) alle Dienste zu nutzen.

Das sich im Aufbau befindliche, Englisch-sprachige Wiki, welches bis vor wenigen Tagen auf der .com-Domain lag, wird natürlich per 301-Status zum neuen Ort weitergeleitet und liegt jetzt unter wiki.natenom.com. Das mag zwar aus SEO-technischer Sicht unschön sein, aber das war mir noch nie wichtig.

Bezüglich der .name-Domain wird in ein paar Tagen nur noch der Blog hier laufen, alle anderen Dienste wurden bereits oder werden noch auf die .de-Domain verschoben. Wer z. B. auf unseren Mumble-Server möchte, errreicht diesen jetzt schon unter mumble.natenom.de.

Ob der Blog mittelfristig oder langfristig auf die .de-Domain umzieht wurde noch nicht überlegt.

\o/

Zur Übersicht:

Oder hier.

Passt :)

Ähnliche Themen...

Video: Musik mit einem Nadeldrucker...

2014/05/30
von Natenom
Keine Kommentare

Video: Musik (MIDI) auf dem Nadeldrucker ausgeben

Musik mit Festplatten, Scannern, etc. war bekannt, aber das hier ist cooler :)

http://vimeo.com/58200103.

Ein Bisschen Technik davon gibt es hier.

Via X.

Ähnliche Themen...